Leben nach Maß

Leben nach Maß

Leben nach Maß

Sind wir verwöhnt?

Wer wie ich in den 1960-ern und 1970-ern in der BRD, dem „Wirtschaftswunderland“, aufgewachsen ist, ist schon etwas verwöhnt: Bis vor kurzem ging es stetig bergauf, der Wohlstand ist für die meisten Westdeutschen immer mehr gestiegen, das Angebot an Waren jeglicher Art war kaum noch zu übertreffen. Erst mit Corona mussten wir erfahren, dass bestimmte Produkte und Dienstleistungen doch nicht unbegrenzt verfügbar sind und dass ein Teil der Bevölkerung sogar zum Horten auf Kosten anderer neigt. Seit dem Ukraine-Krieg bahnt sich sogar eine fette Energiekrise an, die Preise und die Inflation sind gestiegen wie schon lange nicht mehr, und Fachleute befürchten eine Rezession.

Leben nach Maß – gerade jetzt

In dieser Situation mag unser Titelthema „Leben nach Maß“ unpassend klingen. Denn vermutlich wird in den nächsten Monaten jeder von uns gezwungen sein, den Gürtel enger zu schnallen. Oder machen wir etwa „aus der Not eine Tugend“?

Ein Leben nach Maß oder ein maßvolles Leben war schon immer dran – auch in besseren Zeiten. Meine Eltern haben es mir vorgelebt, und sie haben bei aller Liebe darauf geachtet, mich nicht zu sehr zu verwöhnen. Ich bin ihnen dafür dankbar, denn so haben sie mich auf das Leben vorbereitet, das einen auch nicht immer verwöhnt.

Paulus als Vorbild

Schon Paulus hat es verkündet und vorgelebt. Im Brief an die Philipper schreibt er: „… ich habe gelernt, in jeder Lebenslage zufrieden zu sein. Ich weiß, was es heißt, sich einschränken zu müssen, und ich weiß, wie es ist, wenn alles im Überfluss zur Verfügung steht. Mit allem bin ich voll und ganz vertraut: satt zu sein und zu hungern, Überfluss zu haben und Entbehrungen zu ertragen. Nichts ist mir unmöglich, weil der, der bei mir ist, mich stark macht.“ (Phil 4,11-13 – Neue Genfer Übersetzung)

Ihn wollen wir uns zum Vorbild nehmen. Was er beschreibt, ist nichts anderes als ein Leben nach Maß. Es geht um ein ausbalanciertes Leben, das mit beidem umgehen kann – durch Gottes Hilfe: Mit Überfluss, aber auch mit Mangel. Mit Gemeinschaft, aber auch mit Alleinsein. Mit Gesundheit, aber auch mit Krankheit.

Was das bedeutet und was uns dabei helfen kann, ein Leben nach Maß zu führen, das beschreiben unsere Autoren auf den nächsten Seiten.

Ich wünsche Ihnen eine ermutigende Lektüre, gerade in diesen Zeiten!

Emmerich Adam

Hier können Sie die nächste Ausgabe vorbestellen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments