Fragen stellen – so wichtig in Beziehungen

Frauen-Sprechblase
Creative Commons CC0 / Photo by rawpixel on Unsplash

Fragen stellen – so wichtig in Beziehungen

Fragen sind wichtig

Fragen stellen ist so wichtig! Denn keiner will vollgequatscht werden. Wir freuen uns eher über Fragen, mit denen unsere Gegenüber echtes Interesse signalisiert. Das können auch wortkarge Männer! Das gilt besonders in Beziehungen: Wenn ein Mann einer Frau bzw. seiner Partnerin konkrete Fragen stellt, Interesse an ihrem Leben zeigt (und nicht selber die ganze Zeit redet), wird sie sich normalerweise freuen. Das gilt natürlich auch umgekehrt, sofern man sich nicht „ausspioniert“ fühlt. Es steht jedem frei, so viel von sich preiszugeben wie er möchte. Gerade in der Kennenlernphase ist hier Sensibilität gefordert.

Echtes Interesse durch Fragen

Zeigen Sie also echtes Interesse, indem Sie Fragen stellen. Dies gilt in allen Beziehungen. In unserer von Selbstpräsentation überfluteten Welt (Stichwort Social Media) werden Sie positiv auffallen, wenn Sie echtes Interesse an Ihrem Gegenüber zeigen. Frauen werden das lieben!

Fragen in der Eroberungsphase

In der „Eroberungsphase“ sollten Ihre Fragen nicht gleich zu persönlich sein; beginnen Sie mit Fragen wie in einem Smalltalk und graben Sie nach einer Weile tiefer. Ehemänner können natürlich gleich tief einsteigen und ihrer Frau persönlichere Fragen stellen. 😉

Nachhaken

Einen Bonus können Sie sich erwerben, wenn Sie bei einem späteren Treffen nachhaken und gezielte Fragen stellen, z. B.: „Du hast mir erzählt … Wie ging das denn weiter?“ Damit zeigen Sie, dass Sie sich an sie erinnern und genau zugehört haben. Beides ist für Frauen nicht selbstverständlich, und sie werden sich dadurch geehrt oder geschmeichelt fühlen.

Falls eine Frau sich umgekehrt auch für Sie interessiert, wird sie mit weiteren Fragen kontern. Dann dürfen Sie auch gerne mehr von sich erzählen …

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments