Romantik und „Selbstverteidigung“ für Paare

Bild von Tú Anh auf pixabay.com

Romantik und „Selbstverteidigung“ für Paare

Die „MarriageWeek“ vor dem Tag der Romantik erwartet rund 20.000 Teilnehmer

Dresden/Nürnberg (31.01.2020) – die Deutschen tendieren wieder mehr zur Heirat und Romantik. Die Zahl der jährlichen Eheschließungen ist laut jüngstem Bericht des Statistischen Bundesamts innerhalb von zehn Jahren von knapp 380.000 auf 450.000 gestiegen. Mit der „Woche der Ehepaare“ sollen Verheiratete in den Tagen vor dem Valentinstag dazu ermutigt werden, in ihre Partnerschaft zu investieren und ihre Liebe zu feiern. Auch in diesem Jahr werden rund 20.000 Teilnehmer zu den Veranstaltungen erwartet.

Wie Paare sich schützen

Die MarriageWeek wird vom 7. bis 14. Februar 2020 weltweit begangen. Das Spektrum der Veranstaltungen in Deutschland reicht von Candle-Light-Dinner über Vortragsabende und Tanzveranstaltungen bis hin zu Gottesdiensten und Seminaren. Die aktivste Region ist dabei Bayern. Hier gibt es auch immer wieder innovative Formate, etwa ein Seminar „Selbstverteidigung für Ehepaare“ in Augsburg und in Stein bei Nürnberg. Dabei geht es nicht um innereheliche Kämpfe, sondern um den Schutz der Beziehung gegen „Angriffe“, die die Gemeinschaft schwächen wollen.

Schauspieler Samuel Koch erneut Schirmherr

Die Schirmherrschaft haben in diesem Jahr erneut der Schauspieler Samuel Koch und seine Frau Sarah Elena Timpe übernommen. Das junge Paar, das seit Sommer 2016 verheiratet ist, schreibt in einem Statement: „Wir unterstützen die MarriageWeek, weil dort die Ehe gefeiert wird und Paare wertvolle Impulse bekommen, damit der Bund fürs Leben hält.“ Frühere Schirmherren waren u.a. der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Philip Kiril Prinz von Preußen.

Wieder über 20.000 Teilnehmer erwartet

Im vergangenen Jahr nahmen an der MarriageWeek in Deutschland mehr als 20.000 Gäste an über 200 Veranstaltungen teil. In diesem Jahr findet die „Woche der Ehepaare“ zum zwölften Mal in Deutschland statt. An vielen Orten bekommen Teilnehmer kostenlos eine Broschüre mit dem Titel „5 Tipps für eine frische Ehe“ überreicht. Ziel der MarriageWeek ist es, Ehepaare ideenreich zu unterstützen. Sie sollen ermutigt werden, in die eigene Beziehung zu investieren, sich gegenseitig anzunehmen und die Liebe lebendig zu halten.

Online-Veranstaltungskalender

Der Terminkalender auf der Seite www.marriageweek.de wird laufend aktualisiert. Dadurch finden interessierte Paare Veranstaltungen in ihrer Nähe samt allen erforderlichen Informationen. Koordiniert wird die MarriageWeek in Deutschland von einem unabhängigen, überkonfessionellen Trägerverein. Vorsitzender ist Andreas Fresz (Hainichen/Sachsen).

 

Nähere Infos und Veranstaltungskalender zur MarriageWeek:

www.marriageweek.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei