Der Männermonat

© suns design / shutterstock.com

Der Männermonat

Fast schon Tradition geworden ist der „Männermonat“ November. Jedes Jahr finden im November zwei „Feiertage“ statt, die das männliche Gesundheitsbewusstsein fördern sollen:

1. Den Weltmännertag (3.11.) gibt es seit 2000. Ins Leben gerufen hatte ihn Ex-Sowjetpräsident Michail Gorbatschow zusammen mit den Andrologen (Männerärzte) der Universität Wien. In zahlreichen Ländern ist er Aktionstag für männerspezifische Initiativen.

In Deutschland hat das Statistische Bundesamt anlässlich des diesjährigen Weltmännertags bekannt gegeben, dass 62 Prozent der erwachsenen Männer in Deutschland übergewichtig sind.

2. Der Internationale Männertag ist davon unterschieden. Er findet am 19. November statt und hat einen breiteren Fokus: Neben der Gesundheit hat er auch das Verhältnis der Geschlechter und die Wichtigkeit von männlichen Vorbildern im Blick. Er stammt aus Trinidad und Tobago und wird inzwischen vor allem in Nordamerika begangen.

Beide Tage bieten so einen guten Anlass, auch über den November hinaus auf die eigene Gesundheit zu achten und über die Rolle des Mannes in der Gesellschaft nachzudenken.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei