Das Mutmach-Projekt „Wie man Riesen bekämpft!?“

© David Kadel

Das Mutmach-Projekt „Wie man Riesen bekämpft!?“

„Erschöpfungsgesellschaft“ bezeichnen Soziologen die momentane Situation in unserem Land. Schon vor der Corona Pandemie hatten 60 % der Deutschen (laut einer Forsa Studie) mit Zukunftsängsten zu kämpfen.
Die Corona-Krise mit der Angst vor der neuen Delta-Variante, die Sorgen über mögliche Impffolgen, Hochwasser-Katastrophen und Klimawandel – all das macht uns allen sehr zu schaffen und hat vielen Menschen die Leichtigkeit am Leben genommen.

Zuversichtliche Berichte

In diesen unsicheren Zeiten sind Mutmach-Geschichten die kostbarste Währung! Warum? Weil es sie viel zu selten gibt. Die Medien überschütten uns täglich mit negativen Meldungen, sodass wir uns nach Berichten sehnen, die uns berühren und zuversichtlich stimmen.
Wir alle benötigen wahre Mutmach-Geschichten von Menschen, die uns inspirieren, weil sie auf sehr vorbildliche Art und Weise mit Widerständen in ihrem Leben umgegangen sind.

35 solcher Mutmach-Geschichten von Schauspieler Samuel Koch, Britta Hofmann (SKY), Nationalspieler Thilo Kehrer (Paris Saint-Germain), Heiko Herrlich (Bundesliga-Trainer), der Sängerin Deborah Rosenkranz, dem Fußball-Weltmeister Matthias Ginter u. v. a. hat David Kadel mit seinen Kollegen für dieses Herzens-Projekt im Buch „Wie man Riesen bekämpft“ zusammen getragen. Damit möchte er den Lesern – für ihre ganz persönlichen Herausforderungen im Leben – Rückenwind geben.

Partner werden

Echte Mutmach-Geschichten für all die Menschen da draußen, denen keiner Mut macht. Viele Menschen fühlen sich in diesen schwierigen Zeiten allein gelassen und müssen um ihre Existenz kämpfen. Deswegen haben sich David Kadel und sein Team es sich zum Ziel gesetzt, 1 Millionen Menschen in Deutschland in den nächsten drei Jahren unser Mutmach-Buch zu schenken. Da es nicht nur ein Mutmach-Projekt, sondern auch ein Mitmach-Projekt ist, sind alle, die sich in diesen schwierigen Tagen „MUT MACHEN“ auf die Fahnen geschrieben haben, eingeladen, das Team dabei zu unterstützen.

Manche ihrer Partner haben sie mit ihrer Kreativität und Empathie überrascht: Der Bundesliga Basketball-Club Phoenix Hagen hat jetzt einfach mal 8.000 Mutmach-Bücher drucken lassen. Er möchte sie an Benachteiligte, oder durch Corona betroffene Menschen, aber auch Hochwasser Geschädigte in Hagen, verschenken – als kleines Zeichen der Empathie.

Kranke Kinder ermutigen

Ein weiterer Fokus gilt aber auch schwerkranken Kindern & Jugendlichen in onkologischen Kliniken und Jugendpsychiatrien, die sie mit engagierten Fußballprofis in ihrer schwierigen Situation gerne besuchen und ermutigen möchten! Es gibt heute sehr viele Charity-Aktionen für Kinder & Jugendliche, die an Krebs erkrankt sind und man sammelt dabei hauptsächlich Spenden ein, die auch ungemein wichtig sind. Aber es gebe viel zu wenige Projekte, die die Jugendlichen in ihrem schweren Kampf inhaltlich stärken – und ihnen konkret helfen, innere Stärke zu entwickeln.

Genau dafür hat Kadel und sein Team die 35 inspirierenden Persönlichkeiten zum Schreiben eingeladen, die den Kids in ihren Mutmach-Geschichten verraten, was ihnen selber in schwierigen Lebens-Situationen geholfen hat, Stärke zu entwickeln. Denn auch Kinder und Jugendliche haben unter den Folgen der Pandemie viel verloren und sollten gezielt ermutigt und gestärkt werden.

Auch unabhängig von Corona wachsen sie eh schon in einer Leistungs-Gesellschaft auf, in der sie schon sehr früh funktionieren müssen. Da der schulische Druck und die steigende Erwartungshaltung eine echte Belastung ist, sehnen sich viele Kids nach einer unbeschwerten Zeit, in der sie einfach Kinder und Jugendliche sein dürfen. „Wenn dann noch Krankheiten und Schicksalsschläge unerwartet ins Leben treten, spätestens dann müssen wir aktiv werden, um die Kleinsten in unserer Gesellschaft zu stärken!“, sagt Autor & Initiator David Kadel.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Johannes Schley
Johannes Schley
1 Monat zuvor

Das ist ist ein wunderschönes Projekt und wird gerade in dieser Zeit sehr benötigt! Gottes Segen dazu und viel Mut weiter zu machen!